PADER-BEULENDOKTOR

Ausbeultechnik ohne Lackieren

Mit Hilfe von speziellem Werkzeug, Hebeln in unterschiedlichen Formen und Größen,

  

einer Fixierlampe,

 

oder Fixierschild,

wird die Delle, sanft von der unteren Seite punktuell herausmassiert, bis man die ursprüngliche Form erreicht hat. Erst durch die Reflexionsbilder der Fixierlampe oder der Reflexionstafel, ist es uns möglich, die Delle optimal zu bearbeiten und zu entfernen.

Da jede Delle oder Beule anders geformt ist, kann ein Beulendoktor oder Dellentechniker auf verschiedene Arten eine Delle oder Beule entfernen.

Die Drücktechnik ist die am meist angewendete Ausbeutechnik. Mit Hilfe eines Hebels/Lanze wird die Delle sanft von innen nach außen Punkt für Punkt gedrückt bis das Blech wieder seine ursprüngliche Form erreicht. Erst durch die Reflexionsbilder desFixierschildes oder der Reflexionslampe ist es möglich die Delle optimal zu bearbeiten.

Die Klebetechnik wird bei Dellen angewendet, wo man mit dem Hebel/Lanze kein Zugang an der Delle mehr hat. In den Mittelpunkt der Delle wird ein Adapter mit Spezialkleber aufgeklebt. Im Anschluss wird nach dem Aushärten des Klebers die Delle vorsichtig mit einem Schlaghammer herausgezogen. Leicht überdehnte Dellen werden mit Hilfe eines Teflon-Stiftes und eines Hammers wieder in seine ursprüngliche Form zurück geformt.

Auf dieser Seite http://www.youtube.com/watch?v=V4a0VIg83iQ sehen Sie einen Film, wie ich eine Delle aus einer Tür entferne. Die Methoden wie man eine Delle entfernt, varieren von Dellentechniker zu Dellentechniker, genau so die Werkzege und die Beleuchtung.